Bernstein ist seit Jahrtausenden bekannt Es war im Römischen Reich, im antiken Griechenland und während der Herrschaft der ägyptischen Pharaonen bekannt. Wenn an den Bäumen Risse auftraten, floss Harz aus und dank des warmen Klimas verdunsteten Terpentin und Wasser. Das restliche Harz verfestigte sich an den Stämmen und Ästen der Bäume und härtete mit der Zeit aus. Jahre und sogar Jahrhunderte vergingen. Aufgrund verschiedener Naturkatastrophen - Stürme, Wirbelstürme, Überschwemmungen und andere - brachen die Bäume, fielen, bedeckten sie mit Erdschichten oder gingen auf den Meeresgrund. Aus dem versteinerten Harz wurde nach und nach Bernstein, den wir heute in Form von Eiszapfen, Tropfen und anderen verschiedenen, manchmal bizarren Formen finden.

44 Millionen Jahre alter Rohstoff. Bekannt im Römischen Reich, im antiken Griechenland und in Ägypten. Heutzutage findet die natürliche Entstehung von Bernstein leider nicht mehr statt. Jeder Stein und Tropfen ist einzigartig.

Heutzutage findet die natürliche Bernsteinbildung leider nicht mehr statt, da sich die alten Kiefern erheblich von den heutigen unterschieden haben. Deshalb ist Baltischer Bernstein auch eine sehr gute Investition.

Wenn Sie Baltic Amber tragen, wird ein Teil der Bernsteinsäure (dies ist die andere Bezeichnung für Bernsteinsäure) in sehr geringen Mengen durch Ihre Haut in Ihren Körper aufgenommen.

Auch die heutige moderne Medizin verwendet Bernsteinsäure, die aus dem baltischen Bernstein gewonnen wird. Und ja, die moderne Medizin von heute verwendet diese Säure, um Menschen zu heilen. Es ist teuer, daher verwenden viele Menschen natürlichen baltischen Bernstein als Alternative zu Bernsteinsäure, die von Apothekern verkauft wird.

BALTIC AMBER (die Art, die normalerweise zum Zahnen empfohlen wird) enthält Bernsteinsäure. Andere Typen möglicherweise nicht. Bernsteinsäure schmilzt bei 187 ° C, ist aber mäßig wasserlöslich. Bernsteinsäure kommt natürlicherweise in unserem Körper und in vielen Lebensmitteln vor. Es gibt eine gewisse Geschichte von Bernsteinsäure, die äußerlich zur Behandlung von Schmerzen verwendet wurde. Seine chemische Formel ist C4H6O4. Schmelzpunkt von 184-187 Grad C. Bernsteinsäure ist ein weißes kristallines Pulver, dessen Geschmack der von Ascorbinsäure (auch Vitamin C genannt) ähnelt. Es bleibt nicht lange im Körper. Bernsteinsäure hilft Körper und Geist. Es gibt viele Rezepte in der alten chinesischen Medizin, bei denen baltischer Bernstein verwendet wird. Bernsteinsäure ist antiseptisch und sehr gut für Ihre Gesundheit.

Bernsteinsäure hat keine bekannten Nebenwirkungen.

​Jeder Schmuck aus Baltischem Bernstein ist wunderschön und einzigartig.

Alle unsere Produkte sind HANDGEFERTIGT und zertifiziert.